Kammerorchester

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Räumlichkeiten Musikschule

Umzug ins "Kulturforum"

Im Sommer 2018 ist die Musikschule von ihrem bisherigen Standort in der Brentastraße ins Zentrum von Alzenau am Marktplatz umgezogen, nachdem das Gebäude der Stadtbibliothek renoviert und entsprechend umgebaut sowie in "Kulturforum" umbenannt worden ist. Somit finden sich zwei städtische Kultureinrichtungen unter einem Dach. Der Lärmschutz und die Raumakustik im neuen Gebäude dürfen als hervorragend bezeichnet werden. Die Schallschutzwände sind mehrfach ausgelegt, außerdem ist bei den Fenstern eine Doppelverglasung vorhanden, die einen Großteil des Außenlärms schluckt. Es wurden spezielle Schallschutztüren eingebaut, die im Innenbereich die einzelnen Unterrichtsräume gegeneinander abgrenzen, sodass der Unterricht ohne störende Geräuschkulisse von Außen stattfinden kann.

Die Musikschule ist im Ober- und Dachgeschoss des Nebentraktes untergebracht. Jedes Geschoss verfügt über ein Foyer im Zugangsbereich der Bibliothek. Der Musikschule stehen acht top-ausgestattete Unterrichtsräume zur Verfügung, davon sind zwei nochmals teilbar. Daneben gibt es wie bisher im Bereich der Verwaltung ein Schulleiterbüro, ein Sekretariat mit Nebenraum sowie mehrere Lagerräume für Instrumente und Unterrichtsbedarf. 
Die Musikschule selbst veerfügt über einen kleinen Bistrobereich im Obergeschoss- und einen kleinen Wartebereich im Dachgeschossfoyer vor den Verwaltungsräumen Sekretariat und Schulleitung. Daneben können die zahlreichen Aufenthaltsmöglickeiten im Bibliotheksbereich genutzt werden.

Die Erschließung des Musikschulkomplexes erfolgt zu den Öffnungszeiten über die Stadtbibliothek und den dort vorhandenen Treppen oder Aufzug. Außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten erreicht man den Musikschulbereich über einen Nebeneingang und ein eigenes Treppenhaus im Friedberger Gässchen.